Kirche unter Strom

Auf Initiative des interreligiösen Umweltteams wurde auf dem Dach der katholischen Kirche „Zu Unserer Lieben Frau von Wladimir“ im Penzberger Stadtteil Steigenberg eine Photovoltaik-Anlage errichtet.
Die Anlage wurde von der Energiegenossenschaft “EnergieVISION” gebaut. Da das Dach der Kirche sehr flach ist, konnte sowohl die Süd- als auch die Nordseite mit Solarmodulen bestückt werden. Die Anlage hateine Leistung von ca. 100 kW-Peak.

Ohne die Energievision eG würde kein Strom vom Dach der Kirche U.L.F. v. Wladimir fließen. Seit Ende 2014 liegen dort 405 Photovoltaik-Module. Einen Einspeisepunkt mit einer Leistung von 64 kWp gibt es in der Kirche, einen weiteren mit 37 kWp in der Kindertagesstätte St. Raphael.

St. Raphael ist also direkt an die Photovoltaikanlage angeschlossen, d.h. bei geeignetem Wetter bezieht die Kindertagesstätte den Strom direkt vom Kirchendach. Übers Jahr 2015 konnte die Anlage mehr als 45% des Strombedarfs liefern, im Monat Juli sogar 84%.

Insgesamt erzeugte die Anlage 2015 bereits 77.000 kWh Strom. Sie hat damit 51 Tonnen CO2 eingespart. Mit der erzeugten Strommenge könnten z.B. rund 25 Privathaushalte versorgt werden.

Der Zustimmung der Photovoltaik-Anlage gingen Verhandlungen mit der Bischöflichen Finanzkammer Augsburg voraus. Schließlich musste die Diözese dem Pachtvertrag, mit dem die “EnergieVISION” das Kirchendach von der Kirchenstiftung mietet, zustimmen. Nachdem auch die Kirchenverwaltung Christkönig dem Pachtvertrag zugestimmt hat, konnte der Bau der Anlage Mitte Juli 2014 beginnen.

Die kirchlich orientierte Energiegenossenschaft „EnergieVISION“ versteht sich selbst nicht als ein Unternehmen, in dem die Rendite im Vordergrund steht. Natürlich will sie ihren Mitgliedern eine vernünftige Rendite sichern. Die Förderung einer nachhaltigen Energieversorgung setzt jedoch einen klaren Schwerpunkt. Eine Besonderheit stellt die ebenfalls in der Satzung festgeschriebene Förderung kirchlicher oder caritativer Zwecke dar. Mehr Informationen zur „EnergieVISION“ unter www.energievision-eg.de

Und die Photovoltaikanlage auf dem Dach von St. Raphael?
Bereits seit 2009 produziert die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kindertagesstätte St. Raphael Strom. Diese Anlage wird von der „Bürgerkraftwerk GbR“ betrieben. Der hier gewonnene Strom wird ins Stromnetz eingespeist.