Pfarrzentren

Neben den beiden Kirchen sollen auch das Barbara-Haus und das Johannis-Haus im Pfarrzentrum Christkönig sowie das Pfarrheim U.L.F. v. Wladimir Orte der Begegnung sein.

Zur Verfügung stehen folgende Räume:

– im Barbara-Haus

Barbara-Saal (bei Bestuhlung bis ca. 120 Personen)
Elisabeth-Raum (bis ca. 30 Personen)
Michaels-Raum mit dem Lesecafé
Zwei Jugendräume für Jugendgruppen (nur für Pfarreigruppen)
Franziskus-Raum für Meditation und Gottesdienst (nur für Pfarreigruppen)
Hildegard-Keller zur vielfältigen Nutzung (bis ca. 50 Personen)
Camara-Raum zum gemütlichen Zusammensitzen (bis ca. 15 Personen)
Benedikt-Raum als kleiner Tagungsraum (bis ca. 10 Personen)

– im Johannis-Haus

Christkönigs-Raum (bis ca. 30 Perso­nen)
Ulrichs-Keller ohne Möblierung (bis ca. 30 Personen)

– im Pfarrheim U.L.F. v. Wladimir

Pfarrsaal (bis ca. 50 Personen)
Teekeller (bis ca. 25 Personen)
Afra-Raum (bis ca. 10 Personen)
Simpert-Raum (bis ca. 25 Personen)

Behindertengerechter Zugang

Ein behindertengerechter Zugang be­steht im Erdgeschoss des Barbara-Hau­ses (Pfarrzentrum Christkönig), also für den Barbara-Saal, den Elisabeth-Raum und den Michaels-Raum (= Lesecafé).

Belegung durch Pfarrei-Gruppen

Die Räume in den Pfarrzentren werden vorrangig von den verschiedenen Gruppen der Pfar­rei belegt.
Die Re­ser­vierung dieser Räume über­neh­men je­weils die Verantwort­li­chen der Grup­pen direkt im Pfarr­büro.

Übrige Belegung

Darüber hinaus sollen die Räume aber auch von Privatpersonen, Vereinen, Par­tei­en usw. belegt werden können.
Für diese Belegung der Räume in bei­den Pfarrzentren wurde eine Sprech­zeit im Michaels-Raum des Pfarr­zen­trums Christ­könig eingeführt: Erster und dritter Mitt­woch im Monat, von 19.00 bis 19.30 Uhr, au­ßer in den Schulferien.
Ein Team der Kirchenverwaltung steht zu dieser Zeit für alle Fragen einer außerpfarreilichen Nutzung zur Ver­fü­gung und vereinbart mit den Interes­sen­ten die Belegung.